Skip to main content

Kirchenführung Pfarrkirche St. Katharina von Siena

Die Kirche St. Katharina von Siena wurde im neugotischen Stil erbaut und hat eine lange Geschichte. Das Bauwerk wurde zwischen 1860 und 1865 errichtet. Baumeister war der erst 31 Jahre alte Johann Bernhard Hensen aus Sögel. Die Fassade der Kirche ist mit vielen dekorativen Elementen wie dem Portal mit den 12 Aposteln und der ehemaligen Namenspatronin der Kirche, der Hl. Katharina von Alexandria, verziert. Der Turm ist mit Wasserspeiern mit Löwen- bzw. Dämonenköpfen ausgestattet. Die neugotische Kirche wurde mit langgezogenen bunten Glasfenstern und einer Rosette oberhalb des Portals versehen. Der Innenraum der Kirche weist zahlreiche sehenswerte religiöse Darstellungen auf. Der Hauptaltar befindet sich im Chorraum und ist von einem mächtigen Gewölbe überspannt. Hier können die Schnitzereien der vier Evangelisten bewundert werden. Der größte Schatz der Kirche sind die Reliefplatten aus dem Jahre 1520, die bei einer Rekonstruktion des Altars von dem Holzschnitzer Heinrich Stindt aus Garen eingearbeitet wurden. Sachverständige haben die Kirche St. Katharina von Siena in Lindern als die schönste im Oldenburger Land eingestuft.
Eine informative Führung, bei der die Besucher die Besonderheiten der Kirche St. Katharina von Siena näher kennenlernen und verschiedene wahre Anekdoten aus dem Kirchenleben erfahren.
Treffpunkt: Marktplatz (Brunnen) Lindern

Kirchenführung Pfarrkirche St. Katharina von Siena

Die Kirche St. Katharina von Siena wurde im neugotischen Stil erbaut und hat eine lange Geschichte. Das Bauwerk wurde zwischen 1860 und 1865 errichtet. Baumeister war der erst 31 Jahre alte Johann Bernhard Hensen aus Sögel. Die Fassade der Kirche ist mit vielen dekorativen Elementen wie dem Portal mit den 12 Aposteln und der ehemaligen Namenspatronin der Kirche, der Hl. Katharina von Alexandria, verziert. Der Turm ist mit Wasserspeiern mit Löwen- bzw. Dämonenköpfen ausgestattet. Die neugotische Kirche wurde mit langgezogenen bunten Glasfenstern und einer Rosette oberhalb des Portals versehen. Der Innenraum der Kirche weist zahlreiche sehenswerte religiöse Darstellungen auf. Der Hauptaltar befindet sich im Chorraum und ist von einem mächtigen Gewölbe überspannt. Hier können die Schnitzereien der vier Evangelisten bewundert werden. Der größte Schatz der Kirche sind die Reliefplatten aus dem Jahre 1520, die bei einer Rekonstruktion des Altars von dem Holzschnitzer Heinrich Stindt aus Garen eingearbeitet wurden. Sachverständige haben die Kirche St. Katharina von Siena in Lindern als die schönste im Oldenburger Land eingestuft.
Eine informative Führung, bei der die Besucher die Besonderheiten der Kirche St. Katharina von Siena näher kennenlernen und verschiedene wahre Anekdoten aus dem Kirchenleben erfahren.
Treffpunkt: Marktplatz (Brunnen) Lindern
22.05.24 15:52:08